Bereichsfeuerwehrleistungsbewerb des BFV Feldbach
 

FF Kleinfrannach holt Tagessieg 

Am Samstag, dem 3. Juni 2017, veranstaltete die Freiwillige Feuerwehr Auersbach – unter dem Kommando von HBI Albert Summer und seinem Stellvertreter OBI Mario Koller – mit dem Beginn um 13:30 Uhr den diesjährigen Bereichsfeuerwehrleistungsbewerb des BFV Feldbach. Dies erstmals unter der Leitung von Bereichsbewerbsleiter HBI Joachim Kickmeier. Hunderte Feuerwehrmänner und -frauen aus dem BFV Feldbach sowie Gästegruppen aus den Bereichsfeuerwehrverbänden Graz-Umgebung, Deutschlandsberg, Fürstenfeld, Hartberg, Leibnitz, Mürzzuschlag, Radkersburg und Weiz sowie Gästegruppen aus den benachbarten Bundesländern Burgenland und Kärnten nahmen an dieser bestens organisierten Bewerbsveranstaltung teil. Alle Florianis hatten unter Neo-Bewerbsleiter HBI Joachim Kickmeier und seinem Stellvertreter ABI Alfred Klöckl (BFV RA) nur das eine Ziel: den Löschangriff und den Staffellauf in der schnellstmöglichen Zeit zu absolvieren. 

Nicht nur das Bewerbsumfeld zeigte sich von der besten Seite und hervorragend organisiert, auch das Wetter blieb, entgegen so mancher Befürchtungen, kaiserlich. So fanden die in Summe 55 teilnehmenden Bewerbsgruppen perfekte Rahmenbedingungen vor, um in rekordverdächtigen 93 Durchgängen ihre Sieger zu ermitteln. Dass auf der Bewerbsbahn und beim Staffellauf alles glatt über die Bühne gehen konnte, dafür sorgte ein 52-köpfiger Bewerterstab. Am Ende des Tages hat die FF Kleinfrannach die Nase vorne und holte sich, wie im Vorjahr, neben dem Sieg in der Königsdisziplin Bronze A auch den Tagessieg. Auch in der Wertungsklasse „Silber A“ hatten die Kleinfrannacher die Nase vorn. Einzig beim Parallelbewerb mussten sie sich den Gastgebern aus Auersbach geschlagen geben. Mit der Bewerbsgruppe „Rudersdorf-Berg“ aus dem Bezirk Jennersdorf nahm auch eine reine Damengruppe am Bewerb teil. 

Auersbach war am 3. Juni 2017 Schauplatz des Feldbacher Bereichsfeuerwehrleistungsbewerbs. Organisiert wurde dieser – neben Bewerbsleiter HBI Joachim Kickmeier und seinem Bereichsbewerterstab – im Wesentlichen von den Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr Auersbach, die nach wochenlangen Vorbereitungsarbeiten für eine perfekte Bewerbskulisse sorgten. So fanden die Bewerbsteilnehmerinnen und Bewerbsteilnehmer nach ihrem wochenlangen und harten Training ideale Voraussetzungen vor, um sich mit hervorragenden Leistungen das Leistungsabzeichen in Bronze zu erkämpfen. Dies auch in Vorbereitung zum Landesfeuerwehrleistungsbewerb, der vom 23. bis 24. Juni 2017 in Judenburg stattfinden wird. „Der Bewerbstag ist für mich sehr viel entspannter verlaufen, als ich mir das im Vorfeld gedacht habe“ streut Neo-Bewerbsleiter Kickmeier der Veranstalterfeuerwehr und seinem Bewerterstab Blumen, denn „ich habe von meinem Vorgänger ein exzellentes Team übernehmen können und auch die Auersbacher Feuerwehr hat diesen Bereichsleistungsbewerb wirklich perfekt organisiert und in Szene gesetzt“. Feuerwehrkommandant Albert Summer nahm dieses Kompliment im Namen seiner Mitglieder gerne an und dankte „seinen Mitgliedern, dem Bereichsfeuerwehrverband Feldbach, der Stadtgemeinde Feldbach, dem STED sowie pauschal allen Sponsoren für die großartige Unterstützung. Denn ohne die Zusammenarbeit und das Zusammen- bzw. Ineinandergreifen von so Vielen wäre ein solcher Erfolg nicht möglich“. Als zusätzliches Angebot für die Bewerbsgruppen haben die Auersbacher Florianis auch einen „Kuppelbewerb“ organisiert, der entkoppelt vom Bereichsleistungsbewerb durchgeführt wurde. 

Bronze A 

Die Florianis aus Kleinfrannach waren an diesem Samstagnachmittag eine Klasse für sich. Mit einer Angriffszeit von 30,94 Sekunden (5 Fehlerpunkte) und 51,87 Sekunden beim Staffellauf (0 Fehlerpunkte) konnten sie sich mit einem Gesamtscore von 412,19 Punkten den Bereichssieg sichern. Knapp dahinter platzierte sich die Bewerbsgruppe von der Gastgeberfeuerwehr Auersbach mit einem Score von 407,19 Punkten (36,27 sec. Löschangriff/0 FP/56,54 sec. Staffellauf/ 0 FP) auf Rang 2. Die Bewerbsgruppe Edelsbach belegte mit 406,97 Punkten Platz 3 (41,51 sec./0 FP/51,52 sec./0 FP). 

In der Kategorie „zusammengesetzte Gruppen BFV Feldbach Bronze A“ ging die Bewerbsgruppe Kleinfrannach/Manning/Edelstauden vor Edelsbach/Rohr als Sieger hervor. 

In der „Gästewertung Steiermark“ war Großhartmannsdorf (BFV FF) mit 417,02 Punkten vor Reichendorf (BFV WZ 410,01 Punkte) und Baumgarten (BFV HB 403,90 Punkte), erfolgreich. 

Bronze B 

In der Kategorie Bronze B (Bewerb mit „Alterspunkten“) kürte sich in der Bereichswertung Kirchbach vor Paldau zum Bereichssieger. Großfelgitsch 1 (BFV LB) war vor Thondorf (BFV GU) in der Gästewertung „Steiermark“ erfolgreich. 

Silber A 

In der Wertungsklasse „Bereich Silber A“ hatte die Wettkampfgruppe der FF Kleinfrannach mit einer Angriffszeit von 36,62 sec. und einer Staffellaufzeit von 52,40 sec. (beide 0 FP) mit einem Gesamtscore von 410,98 Punkten die Nase vorne, gefolgt von der Bewerbsgruppe Edelsbach mit 408,96 Punkten (39,41/0/51,63/0) auf Platz 2. Den dritten Platz belegte die Bewerbsgruppe Hirzenriegl 1 (47,58/0/50,30/0). 

In der Kategorie „zusammengesetzte Gruppen BFV Feldbach Silber A“ ging die Bewerbsgruppe Kleinfrannach/Manning/Edelstauden als Sieger hervor. In der „Gästewertung Steiermark“ war in der Kategorie Silber A die Bewerbsgruppe Baumgarten (BFV HB) mit 403,83 Punkten vor Reichendorf (402,54 Punkte) aus dem BFV Weiz und Freßnitz 2 (394,83 Punkte) aus dem BFV Mürzzuschlag erfolgreich. 

Silber B 

In der Wertungsklasse „Silber B“ (Bewerb mit „Alterspunkten“) ging der Sieg wieder an Kirchbach, gefolgt von Paldau. 

Parallelbewerb 

Im Parallelbewerb der Klasse Bronze A - dabei duellieren sich die Besten der Besten im direkten Vergleich beim Löschangriff - waren die Gastgeber aus Ausersbach nicht zu schlagen. Auf den Rängen 2 und 3 folgten Kleinfrannach und Edelsbach. In der Wertungsklasse Bronze B war Großfelgitsch (LB) vor Töplitsch (Kärnten) und Kirchbach (FB) erfolgreich. 

Tagessieg 


Der Tagessieg ging an die Bewerbsgruppe der FF Kleinfrannach. 

Schlussfeier 

Zur Schlusskundgebung mit der Verleihung der begehrten Abzeichen und Trophäen, konnte Bewerbsleiter HBI Joachim Kickmeier um 19:30 Uhr eine ganze Reihe von Ehrengästen beim Festakt willkommen heißen. An deren Spitze standen neben dem neu gewählten Bereichsfeuerwehrkommandanten von Feldbach, OBR Johannes Matzhold, die Abgeordneten zum Landtag Steiermark Franz Fartek sowie Herbert Kober. Von der Neuen Stadt Feldbach konnte Bewerbsleiter Joachim Kickmaier Bürgermeister Ing. Josef Ober, den 2. Vzbgm. Mag. Dr. Bernhard Koller, Finanzreferent und Ortsteilbürgermeister Helmut Buchgraber sowie die Stadträte Andreas Rinder und Franz Halbedl – nebst weiteren Gemeindevertretern begrüßen. Auch hochrangige Offiziere des Bereichsfeuerwehrverbandes Feldbach mit dem zuständigen Abschnittsfeuerwehrkommandanten ABI Johann Reinprecht an der Spitze sind zur Schlusskundgebung gekommen. Als „Zaungast“ war auch OBR Johann Preihs, Bereichsfeuerwehrkommandant von Weiz, den ganzen Bewerbsnachmittag lang, zugegen.

Bevor Ehrengäste und Feuerwehroffiziere mit der Überreichung der Siegertrophäen begannen, wurden verdiente Bewerterkameraden ausgezeichnet. Für ihre über 10-maligen Bewertereinsätze erhielten EABI Josef Pein (FF Studenzen), HBI a.D. Walter Kohl (FF Leitersdorf i.R.), BI a.D. Josef Pucher (FF Lödersdorf), HLM Alois Gölles sowie HFM Edward Köllner (beide FF Gossendorf) die Bewerterspange in Silber überreicht.


In ihren Grußadressen gratulierten die Ehrengäste OBR Johannes Matzhold zu Wahl, welches von der Hundertschaft an Feuerwehrmitgliedern durch kräftigen Beifall quittiert wurde. Ferner wurden bei den Grußadressen die Leistungen der Bewerbsteilnehmer besonders gewürdigt sowie dem Bewerterstab und der Veranstalterfeuerwehr besonders gedankt. 

Musikalisch wurde die Schlussfeier von einem Bläsertrio der FF Auersbach umrahmt. Mit den besten Wünschen für eine erfolgreiche Teilnahme beim 53.Landesfeuerwehrleistungsbewerb, welcher vom 23. und 24. Juni in Judenburg stattfindet und dem Einholen der Bewerbsflagge zu den Klängen der Landeshymne, fand ein erfolgreicher Bewerbstag in Auersbach sein Ende. 


PRESSEDIENST  FEUERWEHR
 BR d.ÖBFV Thomas Meier, MA 
          BR d.V. Franz Fink 
    Bildquelle: LFV Franz Fink 

Weitere Bilder und Bericht von der Schlussfeier siehe Sachbereich Fotodienst


Eingefügt von BR d.V. Franz Fink, Film- und Mediendienst
Öffentlichkeitsarbeit

BR d.ÖBFV Thomas Meier, MA

 
Seite 1 von 39 |  weiter
Aktuelle Berichte
GAB1 Prüfung Abschnitt Kirchberg
Außerordentlicher Bereichsfeuerwehrtag
278. Kommandantenprüfung an der FWZS
Wanderung des Bereichsfeuerwehrausschusses
Fordernde Übung des Abschnittes II
Nassbewerb Abschnitt 05
Abschnitt 7 hat gewählt
ABI Franz Kniely bei Wahl bestätigt
ABI Johann Weixler-Suppan einstimmig wiedergewählt
Pkw prallte gegen Wasserdurchlass - Lenker erlitt Verletzungen unbestimmten Grades
 
Termine 
Funkübung A05
27.10.2017, 19:00, FF Petersdorf II
Abschnit 1 Funkübung
10.11.2017, 18:30, A1 Abschnitt 1 - Feldbach
Erst-Hilfe-Schulung Absch...
10.11.2017, 19:00, A2 Abschnitt 2 - Fehring
Funkübung - Abschnitt 2
01.12.2017, 19:00, A2 Abschnitt 2 - Fehring
Krampusrummel FF Fehring
05.12.2017, 17:00, FF Fehring
Adventfenster-Eröffnung
22.12.2017, 16:00, FF St.Kind
 
Einsätze 
09.10.2017, 20:48, Verkehrsunfall in Pickelbach
FF Petersdorf II
09.10.2017, 16:38, Keller unter Wasser
FF Dirnbach
30.09.2017, 14:00, Technischer Einsatz
FF Edelsbach b. Feldbach
17.09.2017, 00:18, Verkehrsunfall auf der B 66
FF Dirnbach
13.09.2017, 13:30, Baumbergung
FF Bad Gleichenberg
12.09.2017, 09:50, Fahrzeugbergung
FF Eichkögl
12.09.2017, 05:50, PKW-Bergung
FF Edersgraben
11.09.2017, 17:35, Brandverdacht
FF Unterlabill
Bereichsfeuerwehrkommando Feldbach | Gleichenberger Straße 58, 8330 Feldbach
Tel: +43 (3152) 4100 | Fax: +43 (3152) 4100-121 | E-Mail: kdo.601bfvfb.steiermark.at