SPEKTAKULÄRE ÜBUNG
Übersicht
Feuerwehr: 
A2 Abschnitt 2 - Fehring
Datum:  31.08.2013, 23:59

Großangelegte Feuerwehrübung

Ein Großaufgebot von Feuerwehren übte am Samstag, 31.08.2013, in Kapfenstein den Ernstfall. Übungsannahmen waren ein Hackschnitzellagerbrand beim Anwesen Winkler-Hermaden und ein Verkehrsunfall. Die Kommunikation der verschiedenen Einsatzorganisationen und das Fördern von Löschwasser über längere Strecken waren Übungsschwerpunkt.

Insgesamt musste die Einsatzleitung rund um Einsatzleiter HBI Helmut Lutterschmied (FF Kapfenstein) 15 Feuerwehren mit 30 Fahrzeugen und 150 Mann bzw. das Rote Kreuz und die Polizei koordinieren. An der Übung nahmen alle Feuerwehren des Feuerwehrabschnittes Fehring sowie die Nachbarfeuerwehren von Kapfenstein, auch aus dem Burgenland, teil.

Beim Übungsszenario „Verkehrsunfall“ am Fuße von Schloss Kapfenstein (Kreuzung Gutendorf/Pretal) wurde den Einsatzkräften alles abverlangt, galt es doch das Fahrzeug am steilen Abhang zu sichern und die drei verletzen Personen zu Versorgen. Mit hydraulischem Gerät (Schere und Spreitzer) wurden die Verunfallten aus dem Fahrzeug gerettet und dann durch Sanitäter der Feuerwehr und des Roten Kreuzes versorgt.
Der beinahe zeitgleich stattfindende Brand des Hackschnitzellagers beim Anwesen Winkler-Hermaden am Schlossberg stellte die Einsatzkräfte vor eine große Herausforderung. Enge, verwinkelte Straßen, Löschwasserförderung über eine längere Strecke bzw. Überwindung von Höhenmetern sowie die Suche nach vermissten Personen im verrauchten Gebäude mit schwerem Atemschutz verlangte den Feuerwehrmännern und –frauen alles ab. Auch hier wurden die geretteten Personen am Sanitätsplatz von Feuerwehrsanitätern und Rettungssanitätern erstversorgt.

Als Übungsbeobachter fungierten Abschnittsfeuerwehrkommandant Johann Reinprecht (Feuerwehrabschnitt Feldbach) und Abschnittsfeuerwehrkommandant Roland Knaus (Bezirk Jennersdorf, Bgld.). Beide lobten den reibungslosen Ablauf der Übung und dankten ihren Kameraden für die Einsatzbereitschaft die sie an den Tag legen. Sowohl ABI Reinprecht, wie auch ABI Knaus betonten aber auch, dass Übungen dazu da sind, um zu lernen und Fehler bzw. Schwächen aufzuzeigen um diese dann im Ernstfall zu vermeiden. Sehr gut funktionierte auch die Kommunikation der Einsatzorganisationen untereinander.




     PRESSEDIENST FEUERWEHR
      BM d.V. DI Daniel NIERENSEE



Eingefügt von Pressebeauftragter Abschnitt FEHRING
 
Termine 
Frühschoppen Kohlberg
27.05.2018, 09:30, FF Kohlberg
Fahrzeugsegnung FF Johnsd...
27.05.2018, 09:30, FF Johnsdorf-Brunn
FF-Kirchberg Frühschopen
27.05.2018, 10:00, FF Kirchberg a. d. Raab
Einstiegstest Führen I
28.05.2018, 18:00, BFV Feldbach
Bereichsfeuerwehrleistung...
02.06.2018, FF Perlsdorf
Fahrzeugsegnung - Dorffes...
03.06.2018, 09:00, FF Tiefernitz
 
Einsätze 
21.05.2018, 14:52, Frontalzusammenstoß 2 PKW - 6 Verletzte
FF Rohr a. d.Raab
10.04.2018, 07:13, Ausgerissene Rinder mussten von Feuerwehren wieder eingefangen werden​
FF Jagerberg
09.04.2018, 02:18, Verkehrsunfall auf der L203
FF St.Stefan i. R.
26.03.2018, 18:48, Fahrzeugbergung, Öl binden
FF Dirnbach
19.03.2018, 09:30, PKW rutschte in Waldstück
FF St.Stefan i. R.
19.03.2018, 06:40, Kleintransporter gegen LKW
FF Lichendorf
10.03.2018, 19:49, Verkehrsunfall B68 Rohr an der Raab
FF Rohr a. d.Raab
27.02.2018, 05:46, Verkehrsunfall L201 Unterstorcha
FF Rohr a. d.Raab
Bereichsfeuerwehrkommando Feldbach | Gleichenberger Straße 58, 8330 Feldbach
Tel: +43 (3152) 4100 | Fax: +43 (3152) 4100-121 | E-Mail: kdo.601bfvfb.steiermark.at